Typische Produkte

 

Präsentation

MurazzanoDie Provinz Cuneo stellt im regionalen Panorama der Landwirtschaft die wichtigste Realität dar. Große Weinberge, wertvolle Anbauten, Züchtungen von höchster Qualität, ausgezeichnete Produkte, die auch auf europäischem Niveau Anerkennung gefunden haben, eine charakteristische Küche, bezaubernde Landschaften und Orte machen aus ihr eine Provinz mit einer großen landwirtschaftlichen und kulturellen Tradition und einem nicht zu vernachlässigenden Reiz für Touristen.

Die über alte Kulturen und Traditionen weitergegebenen Kenntnisse und der urtümliche Geschmack haben zur Bestätigung von ausgezeichneten landwirtschaftlichen Produkten geführt, in einigen Fällen sogar einzigartigen, die nur mit ihrem Namen an die Provinz Cuneo und ihr außergewöhnliches Gebiet erinnern.

In Zeiten, in denen die Aufmerksamkeit sich stetig in Richtung einer gesunden Ernährung wendet, stellt das Angebot von ursprünglichen Produkten aus dem Gebiet eine Garantie dar, die der Nachfrage an Qualität und Gesundheit, welche mit immer größerer Stärke vom Konsum kommt, entgegengehalten werden kann.

Coltivazione di fragoleEs liegt an allen, insbesondere an den übergeordneten Einrichtungen, das an uns von den Ahnen weitergegebene Gut zu beschützen und zu verteidigen und aus ihm einen wichtigen Faktor der wirtschaftlichen Entwicklung zu machen. Der Prozess der Verteidigung und Wertschätzung der Agrar- und Nahrungsmittelschätze sollte im Mittelpunkt der Politik zur Förderung der Produkte aus dem Raum der Provinz, der Unterstützung der Unternehmen und Genossenschaften sein, welche diesem Zweck ihre Kompetenz und Energie widmen.

Das vorliegende Portal zu den typischen Produkten ist mit der tatkräftigen Zusammenarbeit der verschiedenen Genossenschaften zum Schutz und zur Wertschätzung typischer Produkte realisiert worden. Diese Genossenschaften setzen sich verdienstlich für die Förderung und Wahrung der verschiedenen typischen und traditionellen Agrar- und Nahrungsmittelprodukte in der Provinz Cuneo ein. Unterstützt wurden sie von der Landwirtschafts-, Industrie- und Handelskammer Cuneos, welche seit jeher in diesem Bereich tätig ist. Weiterhin stützte man sich auf die Aktivitäten der Genossenschaften und gab den Anstoß zur Aufnahme des Kampfes zur Anerkennung des Ursprungsortes. Zusammengearbeitet hat man auch mit dem landwirtschaftlichen Referat der Region Piemonte, welches einen großen Beitrag leistete.