Andere produkte

 

Andere produkte

  • Genepì
  • Mustaccioli
  • Pasta di Meliga
  • Quaquare di Genola
  • Tartufo Bianco
  • Torrone di nocciole
  • Miele
  • Pastafresca
  • Baci di Cherasco
  • Praline al Rhum
  • Pani tipici

Beschreibung

Pilze und Trüffel

Tartufo Bianco d'Alba Eine Erwähnung verdient haben auch die Früchte, die diese reiche Erde spontan schenkt, die Pilze, insbesondere die Steinpilzsorte Porcino, welche in den Wäldern der verschiedenen Täler jedes Jahr reich zu finden sind und einen guten Anreiz für einen gesunden Spaziergang bieten.

Daneben sollte auch unbedingt eine in der ganzen Welt berühmte Frucht ihre Erwähnung finden, der Tartufo Bianco d'Alba, selten, wertvoll, gesucht und Zutat im Menü der edelsten Restaurants national und international.

Honig

Die üppige Blüte der charakteristischen Pflanzung der Ebene, Hügel und Berwiesen dient als Ausgangspunkt für das Naturprodukt der Bienen, das auf der ganzen Welt bekannt ist: Der Honig. Frucht der Arbeit vieler begeisterter Bienenzüchter im gesamten Gebiet Cuneos, welches eines der größten Honigproduzenten ist und dessen unzählige Honigsorten eben genau an die Pflanzung und die Höhe gebunden sind. Im Handel findet man unzählige verschiedene Sorten, unter denen besonders der Honig aus Akazienblüten, Löwenzahn, Kastanienblüten, Bergblumen, Lindenblüten oder Meltau hervorragen.

Teigwaren und Süßes

Torta di noccioleBei einer Aufzählung der typischen Produkte dürfen natürlich die Süßspeisen nicht fehlen, die jede Feier erfreuen und bei denen die cuneesische Tradition eine reiche Vielfalt aufweist. Die Umwandlung der Produkte des Gebiets ist der Ursprung wertvoller Produkte. Als erstes zu erwähnen ist das Marron glacè, welches aus kandierten ganzen, nicht getrockneten Kastanien und Maronen hergestellt wird. Die Herstellung begann im frühen 16. Jh., als der Zucker dank der amerikanischen Produktion besser verfügbar wurde. Unter den Süßspeisen auf Haselnussbasis ist die Haselnusstorte zu erwähnen, eine typische Süßigkeit aus den Langhe nach Hausfrauenart, oder der Haselnussnougat, eine Süßigkeit aus einem Gemisch aus Honig, Zucker, Glukose und einer großen Menge an Haselnüssen der Sorte Tonda Gentile delle Langhe, und schließlich die Baci di Dama und die Baci di Cherasco.

Paste di MeligaAus Maismehl, vorzugsweise aus den unsrigen alten Sorten, werden die Paste di meliga (Gebäck aus Maismehl) hergestellt, auch "battiaie (von Battesimo Taufe)" genannt, da sie besonders zur Feier der Taufe gereicht wurden, von denen besonders die Variante im Raum Mondovì besonders geschätzt wird und die von der Organisation Slow Food aufgenommen wurde. Eine weitere Süßspeise aus Weizenmehl sind die Quaquare di Genola, welche eine Herzform haben und leicht an die Form eines Maikäfers erinnern, daher auch die Bezeichnung im Dialekt Quaquare, und traditionell im Mai gebacken und danach von einem Jahr zum anderen in einem burnie (Glasgefäß) aufbewahrt wurde, damit der ursprüngliche Duft erhalten blieb. Schließlich sind noch erwähnenswert die Praline al rhum, besonders die bekannten Cuneesi al rhum, wenn auch inzwischen fast jedes Dorf seine eigenen herstellt, der Bunet, eine Art Pudding aus Eiern, Amaretti, Kakao und Rum, die Mustaccioli, rautenförmige Süßigkeiten mit Gewürzen und Wein, die Panna cotta, ein weißer, sehr fester Pudding bedeckt mit karamellisiertem Zucker und die Persi pien, mit Amaretti und Schokolade gefüllte und im Ofen gebackene Pfirsiche.

Gnocchi alla Val VaraitaUnter den Teigwaren haben die Agnolotti einen Ehrenplatz, gefüllte Teigtaschen, die in der Vergangenheit bei großen Festen das erste Gericht des Hauptganges waren. Des weiteren sind zu erwähnen die Ravioli al plin, gefüllte Teigtaschen, jedoch kleiner als die Agnolotti, deren Name von pizzicotto (kleiner Kniff) kommt, im Dialekt plin, welcher den Teigtaschen gegeben wird, um sie um die Fleischfüllung zu schließen, die Tajarin, eine frische Teigpasta nach altem Rezept, deren Form an dünne Tagliatelle erinnert, und zudem die Gnocchi und die Ravioles, beides Produkte aus Weizenmehl und Kartoffeln aus den Bergen, die zusammen mit einem typischen Käse der Gegend (Raschera, Castelmagno) zubereitet werden.