Obst und Gemüse

 

Obst und Gemüse

  • Actinidia
  • Aglio di Caraglio
  • Albicocca
  • Carota
  • Castagna
  • Cece di Nucetto
  • Fagiolo
  • Fragola
  • Mela Renetta
  • Madernassa
  • Mela Rossa Cuneo
  • Mela V.Bronda
  • Nocciola
  • Patata V.Belbo
  • Patata V.Belbo
  • Patata V.Belbo
  • Peperone
  • Pesca
  • Piccoli Frutti
  • Porro di Cervere
  • Ramassin
  • Rapa di Caprauna
  • Varietà Melo

Beschreibung

Im Bereich des Obstbaus zählt man dafür mehr als 31.000 Hektar Gebiet (75% des piemontesichen Guts) mit einer Durchschnittsproduktion von 350.000 Tonnen Obst. Es werden mehr als 100.000 Tonnen Äpfel und etwa 80.000 Tonnen Actinidia chinensis (Kiwi) produziert, die Pfirsiche und Nektarinen erreichen zusammen ebenfalls etwa 100.000 Tonnen. Aprikosen, Pflaumen und Birnen zusammen kommen auf etwa 40.000 Tonnen. Weiterhin werden 11.000 Tonnen Haselnüsse und mehr als 3.000 Tonnen Esskastanien produziert, abgesehen von kleineren Mengen an Erdbeeren und anderen kleinen Früchten.

Coltivazione di fragoleDie cuneesische Hochebene mit den in sie mündenden Talsohlen ist ein ideales Habitat für den Obstbau geworden. Hier trifft man auf lockere Erde ohne Wasserstau, mildes und trockenes Klima und einen großen Unterschied zwischen den Tages- und Nachttemperaturen, welcher die Reife und Färbung der Frucht begünstigt. Und so hat sich der Obstbau mit der Zeit entwickelt und wurde schließlich im Gebiet von der Grenze der Provinz Turin bis nach Cuneo mit Zentrum in Saluzzo, am Fuß der Berge liegend, zum vorherrschenden Anbau. Der Bereich zeichnet sich durch die Abwechslung im Anbau, der Menge und Qualität der Produkte und der großen Nachfrage für den Export aus. Der Anbau wird von professionellen Obstbauern in besonderen Anlagen durchgeführt und nicht nur lokal, sondern auch in gesamt Italien und im Rest der Welt verkauft.

Ein weiterer Mittelpunkt für den Anbau von frischem Obst, im Besonderen für Pfirsiche und Erdbeeren, ist das Gebiet Roero. Die Früchte werden auf dem Markt von Canale verkauft.

Die große Tradition im Bereich des Obstbaus lässt sich an der großen Menge an bekannter und für die Qualität geschätzter Vielfalt zeigen.

MeleUnter den Äpfeln denkt man zunächst an die Mela Rossa, welche von der EU als IGP " Cuneo" anerkannt wurde, welche Sorten wie Red Delicious, Gala, Fuji und Braeburn abdeckt und in der Provinz einen hohen organoleptischen Standard erreicht. Des weiteren ist die Mela Gialla, besonders Golden Delicious von Wichtigkeit, und unter den alten Sorten, die im Moment eine Marktlücke gefunden haben, ist besonders Renetta Grigia di Torriana zu nennen, mit Herkunft aus der gleichnamigen Fraktion von Barge, einer Gemeinde, die den Anbau dieser Sorte wertschätzt, und schließlich gehören dazu auch Sorten wie Buras, Ravè, Gamba Fina, Contessa und Carla.

Unter den weiteren traditionellen Sorten denkt man an die LamponiBirne Madernassa, einer besonders zum Kochen geeignete Birne, die im Gebiet Roero, aus der sie ursprünglich kommt, angebaut wird, und im Grana Tal. Weiterhin gibt es die Birnensorte Martin Sec, die Pesche di Canale (Pfirsichsorte), die Aprikosensorte Tonda di Costigliole, welche ausgezeichnete organoleptische Eigenschaften aufweist und in den Hügeln von Saluzzo bis Busca angebaut wird, und die Ramassin, eine damaszierte Pflaumensorte mit kleiner Frucht doch starkem Aroma und großer Süße, welche hauptsächlich im Bronda Tal angebaut wird.

In der Provinz, und im Besonderen um die Provinzhauptsstadt herum, haben vor allem Erdbeeren und andere Kleinfrüchte einen ausgezeichneten Standort gefunden, wie z.B Walderdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren und Brombeeren. Das Gebiet, eingeschlossen zwischen den frischen Alpentälern erlaubt es, Produkte mit exzellenter Qualität zu erhalten, so dass sowohl für die Erdbeeren als auch für die anderen Kleinfrüchte die Anerkennung des Status IGP "Cuneo" erwartet wird.

Die Alta Langa ist das Reich der Haselnuss, welche traditionell angebaut wird, die durch den erreichten Stand der Entwicklung den Gebieten, die auf dem Wege waren, verlassen zu werden, eine neue wirtschaftliche Perspektive und ein Ausmaß der Produktion gegeben hat, verbunden durch den Anbau der ursprünglichen Sorte Tonda Gentile delle Langhe. Es handelt sich um eine Sorte, die besonders von der Süßwarenindustrie geschätzt wird und bereits im Jahr 1993 die Anerkennung zur IGP Nocciola Piemonte erhalten hat.

Die mittelhohe Berggegend vom Tal des Po bis zum Tal des Tanaro wird durch den Anbau von Kastanien charakterisiert, einem Grundnahrungsmittel der einstigen Bergbevölkerung, welche fast in Vergessenheit geriet und heute als vorzügliche Frucht wiederentdeckt wird. Die Kastanie Cuneo (Esskastaniensorte), welche sämtliche Sorten von Esskastanien und Maronen der Provinz in sich vereint, hat fast den Status einer IGP erreicht.

In der Provinz werden etwa 70.000 Tonnen Gemüse in reicher Vielfalt auf mehr als 6.000 Hektar Land angebaut.

Fagiolo di CuneoAuch unter den verschiedenen Gemüsesorten haben einige in unserem Gebiet den optimalen Standort gefunden. Die Bohnensorte Fagiolo di Cuneo hat dank der relativ frischen Temperaturen im Sommer in der Gegend um die Hauptstadt ihren Lieblingsstandort gefunden und ist sowohl als frisches Produkt zum Enthülsen als auch als getrocknetes Produkt bekannt. Der Anbau dieser Kletterpflanze kennzeichnet im Sommer das Gebiet mit den charakteristischen Gerüsten aus Stangen. Zur Zeit läuft der Antrag auf die Anerkennung des Status IGP. In dem Hügelgebiet der Alta Langa hingegen wird traditionell die Sorte Fagiolo Bianco di Spagna angebaut, welche eine große komplett weiße Bohne hervorbringt, wohingegen im Tanaro Tal die Sorte Fagiolo Bianco di Bagnasco angebaut wird.

Porro di CervereWas die anderen Gemüsesorten angeht, so sind vor allem die Paprikasorte Peperone di Cuneo mit ihrer hohen Qualität, die man am besten mit der Bagna Cauda probieren sollte, der Porro di Cervere (Porreesorte) mit seiner mittleren Größe, dem überwiegend weißen Körper und der völligen Abwesenheit von Schärfe, die Carota di S. Rocco Castagnaretta (Karottensorte), die zwar nicht sehr lang, jedoch von schöner Färbung ist, die Kartoffel, welche angebaut in den Alpentälern oder in der Alta Langa ausgezeichnete organoleptische Eigenschaften besitzt, und schließlich die Tomatensorte Pomodoro Piatta di Bernezzo und der Rapa di Caprauna (Rübensorte) zu benennen.